Leichtathletik im Hohenlohekreis
Leichtathletik im       Hohenlohekreis

Aktuelles aus dem Hohenlohekreis

 

Anna Bühler – Vize-Meisterin bei den U18 im Weitsprung

 

Bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften in Wattenscheid war Anna Bühler mit einer Bestleistung von 6,26 m als Favoritin ins Rennen gegangen. Eine alte Oberschenkel-Verletzung verhinderte jedoch den ganz großen Wurf. Mit einer Weite von 5,98 verpasste sie lediglich um einen Zentimeter den Sprung nach ganz oben aufs Treppchen. Sie wurde Zweite hinter Lisa Maihöfer von der LG Staufen. Dennoch ein ganz großer Erfolg zum Abschluss einer grandiosen Saison.

AH 14.09.14

Süddeutsche Meisterschaften - Alica Geiger räumt ab

 

Mit ihrem Start über 800 m bei den Süddeutschen Meisterschaften in Augsburg machte Alica Geiger die Farben der TSG Bretzfeld-Rappach weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Es war das erste Rennen auf diesem Niveau für die fünfzehnjährige Schülerin, entsprechend hoch war die Anspannung. Mit dem Wissen um das Leistungsvermögen der Konkurrentinnen ging es zunächst darum, sich das Rennen taktisch klug einzuteilen. Nachdem bereits nach der ersten Runde klar war, welche drei Läuferinnen die vorderen Plätze belegen würden, hielt sich Alica zunächst zurück, um eingangs der Zielgeraden mit einem Schlussspurt die vor ihr liegende noch zu überlaufen. Mit einer Zeit von 2:25,84 min landete sie am Ende auf einem hervorragenden 5. Platz.

AH 01.09.14

Alica Geiger verteidigt Titel

Bei den württembergischen Meisterschaften der Altersklasse U16 gelang Alica Geiger von der TSG Bretzfeld-Rappach die erfolgreiche Titelverteidigung über die 800 m.

Im Stuttgarter Stadion an der Festwiese sollte bei hohen Temperaturen die richtige Taktik über den Sieg entscheiden. Geiger hielt sich lange im Mittelfeld der achtköpfigen Konkurrenz auf. Als Luzie Golz von der TG Nürtigen sich aufmachte davon zu ziehen, reagierte sie blitzschnell und heftete sich an deren Versen. 50 Meter vor dem Ziel scherte sie auf Bahn zwei aus und zog unaufhaltsam an ihrer Gegnerin vorbei. Die Siegerzeit betrug 2:26,63 min.

In der Altersklasse W14 startete über dieselbe Distanz Grace Dicks von der TSG Öhringen. In einem mutig gelaufenen Rennen musste die 14-Jährige am Ende einer extrem schnellen ersten Runde sowie der starken Konkurrenz Tribut zollen. In einer immer noch sehr guten Zeit von 2:27,78 min wurde sie schließlich Fünfte.

AH 30.07.14

Sprung in neue Welten

 

Anna Bühler für Junioren-WM U20 in Eugene nominiert

 

Mit ihrem Sprung über 6,20 m bei der Junioren-Gala in Mannheim und damit Platz 2 qualifizierte sich Anna Bühler endgültig für das Team der Junioren U20, das in der kommenden Woche nach Eugene (USA) fliegen wird, um sich dort mit den Besten der Welt zu messen.

 

Der gesamte LA-Kreis Hohenlohe wünschen ihr viel Spaß, viel Erfolg und einen ganz tollen Wettkampf.

AH 08.07.14

Ausschreibung:

Die Ausschreibung für die Kreismeisterschaften Mehrkampf Schüler / innen U12 U10 U8 und jünger am Samstag, den 19. 07. 2014 ist online. Unter Downloads findet Ihr wie immer die PDF. Bitte zahlreich melden.

AH 28.06.14

Anna Bühler - Aushängeschild des LA-Kreis Hohenlohe
 

Die 17-jährige Ausnahmeathletin von der TG Forchtenberg

schaffte beim Ländervergleichskampf in Brixen (Südtirol), wovon wohl auch sie selbst nur im Stillen zu träumen gewagt hatte: Mit einem unglaublichen Sprung über 6,26 m verbesserte sie nicht nur ihr persönliche Bestleistung um 26 cm, sondern sicherte sich einen Platz im Team des DLV bei der Junioren-WM im Eugene (USA).

Aktuell führt sie mit dieser Weite sowohl die DLV-Bestenliste in der Altersklasse U18 und U20 an. Die Weite würde sogar zu einer Teilnahme bei den Deutschen Meisterschaften in der Klasse U23 berechtigen.

Der gesamte Kreis Hohenlohe drückt Anna Bühler für die WM und allen weiteren noch anstehenden Wettkämpfen ganz fest die Daumen.

AH 15.06.14

Württembergische Meisterschaften in den Lang-Staffeln in Müllheim

 

In der Altersklasse U16 erliefen sich Grace Dicks (TSG Öhringen), Jessica und Alica Geiger (TSG Bretzfeld-Rappach) über die 3 x 800 m-Distanz in einer Zeit von 7:34,55 min einen guten 3. Platz.  Die Plätze 1 und 2 gingen an die LSG Aalen und die LG Neckar-Enz.

Jessica und Alica Geiger, Grace Dick (die drei in der Bildmitte)

Ausschreibung:

Die Ausschreibung für die Kreis-Einzelmeisterschaften am 05.10. in Bretzfeld im Brettachtalstadion ist online. Unter Downloads findet Ihr die PDF. Bitte zahlreich melden.

Trollingerlauf 2014

 

Der Trollingerlauf am 11.Mai war das alljährliche Großereignis in Heilbronn. Neben dem Marathon, welcher 42,2KM lang ist, gab es auch den Halbmarathon, den Jugendlauf und den Lauf der Bambinis, welche den Teilnehmern zur Verfügung standen. Dieses Jahr konnte sogar ein neuer Rekord aufgestellt werden, indem mehr als 7000 gemeldete Läufer und Walker an den Start gingen. Das dabei entstehende Chaos bewältigten (zum Teil) auch Kampfrichter aus Hohenlohe, welche sich wagemutig den Menschenmassen annahmen.

                                                                                        MK 23.05.14

Ausschreibung:

Die Ausschreibung für den Kreis-Mehrkampf am 10.07. in Waldenburg ist online

Unter Downloads könnt Ihr die PDF runterladen. Bitte zahlreich melden.

Baden Württembergische Meisterschaften in Pliezhausen - trotz Regen waren die Hohenloher Athleten vorne dabei

 

Kaum dass unsere Hohenloher U 18 Leichtathleten das schlechte Wetter beim verregneten Sprungcup in Bitzfeld so langsam vergessen wollten, hat der Regen wieder einen Saisonhöhepunkt beeinflusst. Bei den BaWü. Einzelmeisterschaften in Pliezhausen im Neckartal legte sich das Sch...Wetter nochmal so richtig ins Zeug. Denn strömender Regen, und niedrige Temperaturen brachten das Schönbuchstadion fast ins schwimmen. Ein echter Härtetest für unseren Nachwuchs.

 

Mit Ihren ULG Mitstreitern konnten sich unsere Hohenloher Vertreter sehr gut präsentieren. Ein Einzeltitel bzw die Baden Württembergische Meisterschaft ging dabei an das Bitzfelder Werferass Diana Wiedmann. Sie erzielte trotz der katastrophalen Bedingungen in Ihrer Paradedisziplien dem Hammerwurf beachtliche 43,71 m. Mit dieser Weite lag Sie souverän vor Ihrer direkten Konkurrentin Pia Strauß aus Weil am Rhein, die mit 39,53 auf dem Silberplatz folgte. Mit dieser Leistung sollte der Schützling von Heimtrainer Günter Grieshaber und Hammer Experte Günter Wolfarth auch auf Süddeutscher und Deutscher Ebene ein Wörtchen mitzureden haben.

 

Eine Silberne, bzw den Vizemeistertitel gab es gleich in vierfacher Ausführung für die schnellen 4 x100 m Mädels. Denn die von Birgit Grüneberg betreute Staffel bestehend aus Katrin Wallmann ( Leingarten) und den drei Hohenloherinnen Anke Schlipf TSG Waldenburg , Anna Bühler TG Forchtenberg und Lena Föll TSV Künzelsau musste sich nur dem SSV Ulm geschlagen geben. Sie schafften es in 50,49 sec um eine Hundertstel die Super Staffel der LG Region Karlsruhe in die Schranken zu weissen.

Auch in Einzeldisziplienen waren die drei am Start, So war Anke Schlipf im 100 m Lauf mit 13,08 sec gegen Ihre meist deutlich ältere Mitstreiterinnen auch ganz gut vorn dabei. Und Lena Föll war über die 100 m Hürden unterwegs, wobei Sie im B-Finale einen schönen 2. Platz belegte. Anna Bühler schließlich sprang mit 5,36 m im Weitsprung auf Platz 6.

 

Die Bronzene gabs für einen Einzelstarter und die Jungen Staffel. Jakob Heink vom TSV Künzelsau war über die 3000 m mit einer neuen Bestzeit vom 9.26,21 sec erfolgreich und sicherte sich damit den 3 Platz und eine Bronzemedaille.

Und die ULG 4 x 100 m Staffel der U 18 Jungs bestehend aus drei Unterländern, und Max Kühnlein von der TSG Waldenburg lief in 45,52 sec. ebenfalls zur Bronzemedaille. Auch Max stand noch in einer Einzeldisziplien im Regen am Start. Die 100 m in 11,99 konnten sich auch sehen lassen.

 

Weitere Hohenloher Athleten mit guten Endkampfplatzierungen waren Hannah Ehmann (TSV Bitzfeld) die mit der Kugel 12,44 m stoßen konnte, damit auf Platz 5 lag, und das in einem für diese Disziplien Riesenfeld von 24 Starterinnen. Ähnlich sah das im Diskuswurf aus , wo sie unter 16 Tn ebenfalls auf Rang 5 landete 33,56 m)

Kevin Würth auch TSV Bitzfeld nahm die 800m Strecke unter die Laufschuhe in 2.09,65 sec lief auch er auf einen 5. Platz.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Hohenloher Teilnehmer.

MF 05.06.13

Ausschreibung:

Unter Downloads sind die korrigierten 2013 er Termine online.

Die Mehrkampf Ausschreibung für Künzelsau ist jetzt auch online.

DJMM Erfolge für die ULG Mannschaften U20 Mädels und Jungs


Die Württembergischen DJMM Endkämpfe, sowie der weiblichen, wie auch der männlichen Jugend U20 waren für 2013 vom WLV an Neckarsulm vergeben. Und da galt es für die regionale Leichtathletik diesen Heimvorteil auch zu nutzen. Unsere ULG startete deshalb mit einer U20 Mädchen-mannschaft in diesem Wettbewerb in der Gruppe 1, also der gesamten Disziplienbreite.Die ULG Jungenmannschaft war für Gruppe 2, also mit der reduzierten Disziplienbreite gemeldet. Weiterhin war aus regionaler Sicht auch noch eine kombinierte Mannschaft Neckarsulm-Heilbronn bei den U 20 Jungs am Start.

Und in der ULG Mannschaftsaufstellung fanden sich auch 15 Teilnehmer aus Hohenloher Vereinen, die ganz wesentlich zu den Erfolgen sowohl der Mädchen, wie auch vor allem der Jungen beitrugen.

Und die beiden ULG Mannschaften waren sehr erfolgreich.. Die männliche Jugend U 20 wurde württembergischer Mannschaftsmeister mit 9565 Punkten. Die weibliche Jugend erreichte mit 10 572 Punkten Rang zwei. Damit war die Unterländer LG zusammen mit dem SSV Ulm das erfolgreichste Team. Insgesamt nahmen elf Vereine und Startgemeinschaften mit 18 Mannschaften teil. Die Jungs der Startgemeinschaft Neckarsulm-Heilbronn belegte mit 9122 Punkten den vierten Platz.

Ehrenpokal
Im Rahmen des Mannschaftkampfes gab es zahlreiche Spitzenleistungen: Für die beste Tagesleistung wurde der Ehrenpokal der Stadt Neckarsulm an den Stabhochsprung-Sieger Marian Reichert (LAZ Salamander Kornwestheim) für seine Leistung von 5,10 Meter überreicht. Stark waren auch die Leistungen von Fabian Heinle (LG Leinfelden) im Weitsprung mit 7,39 Meter und seine 100-Meter-Zeit von 10,97 Sekunden. Aus Unterländer Sicht ragte die 400-Meter-Tagesbestleistung von Matthias Moser (ULG/VfL Brackenheim) mit 50,19 Sekunden heraus.
Bei der weiblichen Jugend wurden folgende Leistungen mit den höchsten Punktzahlen bewertet: Stefanie Mayers (SSV Ulm 46) 100-Meter-Zeit von 12,67 Sekunden, Theresa Wideras (LG Staufen) 5,51 Meter im Weitsprung sowie Katharina Mährings (ULG/TSV Bitzfeld) 40,27 Meter im Diskuswurf.
Überlegen gewann die männliche Jugend U 20 der Unterländer LG die Meisterschaft mit 9556 Punkten und entthronte damit den Abonnement-Meister der vergangenen Jahre, die LG Leinfelden-Echterdingen. Von den acht Wettbewerben gewann die ULG vier; ihre Stärken lagen in den Laufwettbewerben und im Kugelstoßen. Die höchsten Punktzahlen erzielten die 400-Meter-Läufer mit Matthias Moser und seinem Vereinskollegen Julian Reese (53,93 Sekunden). Auch über 100 Meter lag die ULG mit Matthias Moser (11,45 Sekunden) und Christoph Schissler (Spvgg Möckmühl/11,69 Sekunden) vorne. Oliver Grimmeisen (NSU) lief 11,51 Sekunden.
Im 800-Meter-Lauf kam Fabian Katz (TSG Heilbronn) mit 2:03,88 Minuten zu einen klaren Sieg. Im Kugelstoßen erzielten Kevin Haag (TG Forchtenberg/12,05 Meter) und Christoph Schissler mit 11,96 Meter die höchste Punktzahl. In der abschließenden 4x100-Meter-Staffel war das ULG-Quartett der Konkurrenz klar überlegen: In der Besetzung Matthias Moser, Christoph Schüssler, Maximilian Heilig (TV Flein) und Max Kühnlein (TSG Waldenburg) liefen die Jungs schnelle 44,32 Sekunden.

Staffel entscheidet
Die weibliche Jugend der ULG lag vor dem letzten Wettbewerb noch mit zehn Punkten Vorsprung an der Spitze. Die 4x100-Meter-Staffel musste die Entscheidung bringen. Die Ulmerinnen gewannen in 48,30 Sekunden vor der LG Staufen (49,92 Sekunden) und der ULG-Staffel mit 51,16 Sekunden. Dadurch ging die Meisterschaft an den SSV Ulm mit 10 703 Punkten; die ULG kam auf 10 572 und die LG Staufen lag nur zwei Punkte dahinter mit 10570 Zählern.

Für die ULG gab es drei Einzelsiege im 800-Meter-Lauf durch Julia Vornberger (TSG Öhringen) in 2:28,73 Minuten und Katharina Mähring als Doppelsiegerin im Kugelstoßen (12,97 Meter) und im Diskuswurf (40,27 Meter). Im Diskuswurf belegten die Werferinnen vom TSV Bitzfeld mit Mähring, Hannah Ehmann (35,03 Meter) und Diana Wiedmann (32,89 Meter) die ersten drei Plätze. Bei den Sprungwettbewerben war Anna Bühler (TG Forchtenberg) mit 1,60 Meter im Hochsprung und 5,36 Meter im Weitsprung die Beste ULG-Starterin.

Aus dem Hohenlohekreis waren an diesem schönen Erfolg die folgenden Leichtathletinnen und Leichtathleten beteiligt Theresa Max und Anna Bühler von der TG Forchtenberg, Lena Föll TSV Ingelfingen, Julia Vornberger TSG Öhringen, Chiara Kugler TSG Bretzfeld, sowie Katharina Mähring, Hannah Ehmann und Diana Wiedmann , alle drei vom TSV Bitzfeld.

Und bei den Jungs waren das Kevin Haag TG Forchtenberg, Cord Lissek TSG Öhringen, Max Kühnlein TSG Waldenburg, Martin Kleinschrot TSG Bretzfeld, Jan Weber TSV Pfedelbach,Jakob Heink TSV Künzelsau, und Kevin Würth TSV Bitzfeld.
Bleibt uns jetzt nur noch zu hoffen , dass die sehr gute Punktzahl der Mädchen dann auch reicht unter den Punktbesten in Deutschland zu sein, dann wäre eine weitere Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften, dieses Jahr in Rhede am Niederrhein möglich. Bei den Jungs wird das nicht möglich sein, da durch den Start in Gruppe 2 bei Ihrer Punktzahl 3 Disziplienen fehlen. Aber dafür sind die dann ein würdiger Württembergischer Meister.

 

Anne-Kathrine Weiß TSV Bitzfeld über 3300 m

Hohenloher Teilnehmer bei Öhringer Stadtlauf am 28.04.013

 

Etliche Leichtathleten die am Samstag beim Franken Sprung Cup in Bitzfeld gestartet waren sind bereits wieder am Sonntag im Einsatz gewesen. Einerseits beim Sprint Cup in Untergruppenbach, andrerseits waren zahlreiche Teilnehmer beim Öhringer Stadtlauf, der anlässlich der Öhringer Woche jedes Frühjahr ausgerichtet wird. Anne- Kathrine Weiß vom TSV Bitzfeld landete in Ihrer Altersklasse wJ U16 auf Platz drei, nur knapp hinter der Gewinnerin Jessica Geiger TSG Bretzfeld/Rappach und Laureen Schnur vom TV Rot am See.

MF 01.05.013

Hohenloher Teilnehmer auch beim Sprintcup in Untergruppenbach am 28.04

Erfolgreicher Saisonstart für die 4 Vereine des KTV- Leichtathletikstützpunktes

 

Bei den Frankenmeisterschaften im Sprintzweikampf und in den Sprint- und Langstaffeln konnten die jungen Leichtathleten aus Niedernhall, Waldenburg, Künzelsau und Ingelfingen 8 Frankenmeistertitel erringen sowie acht 2. Plätze und drei 3. Plätze.

 

Frankenmeister wurden:

    1 .Jamie Beißwenger (TSG Waldenburg) - M 8 – 2 x 50 m

    2. Lena Scharpfenecker (TSV Künzelsau) - W 12 – 2 x 75 m

    3. Simon Rösch, Simon Rehrauer (TSV Niedernhall), Heiko Himmel (       TSV Ingelfingen) und Moritz Schuster (TSG Waldenburg) – M U 12 –     4 x 50 m- Staffel

    4. Lena Scharpfenecker, Luisa Hartsarich (TSV Künzelsau), Jana             Eichholz (TSV Ingelfingen) und Caroline Schuster (TSG Waldenburg)     – W U 14 – 4 x 75 m – Staffel                                                             5. Simon Rösch, Simon Rehrauer (TSV Niedernhall) und Yanik Heink     (TSV Künzelsau) – M U 12 – 3 x 800 m- Staffel

    6. Maxi Rösch (TSV Niedernhall), Max Rüdinger (TSV Ingelfingen)         und Jonas Fischer (TSV Künzelsau) – M U 14 – 3 x 800 m- Staffel

    7. Anke Schlipf (TSG Waldenburg), Anna Hasenfuß (TSV Ingelfingen)     – W U 16 – 4 x 100 m- Staffel

    8. Lena Föll (TSV Künzelsau), Emilia Dietz (TSG Waldenburg) – W         U18 – 4 x 100 m- Staffel

 

2. Plätze:

    1. Caroline Schuster (TSG Waldenburg) – W 12 – 2 x 75 m

    2. Anke Schlipf (TSG Waldenburg) – W 15 – 2 x 100 m

    3. Chiara Popp (TSV Ingelfingen) – W 14 – 2 x 100 m

    4. Hanna Hettinger, Chiara Popp (TSV Ingelfingen) und Lisa Bauer       (TSV Niedernhall) – W U 16 – 4 x 100 m- Staffel

    5. Hanna Hettinger, Anna Hasenfuß , Lisa Bauer – W U 16 – 3 x           800 m- Staffel

    6. Nils Pruckner (TSV Niedernhall), Sascha von Rüden (TSV                   Künzelsau) und Marco Kircher (TSG Waldenburg) – M U 10 – 3 x         800 m- Staffel

    7. Simon Rösch (TSV Niedernhall)- M 10 – 2 x 50 m

    8. Maurice von Rüden (TSV Künzelsau) –M U 16 – 4 x 100 m-             Staffel

 

3. Plätze:

    1. Anna Hasenfuß (TSV Ingelfingen) – W 14 – 2 x 100 m

    2. Lena Föll (TSV Künzelsau) – W U 18 – 100 m/ 200 m

    3. Nils Pruckner (TSV Niedernhall) , Sascha von Rüden (TSV                   Künzelsau), Jamie Beißwenger und Marco Kircher (TSG Waldenburg)     – M U 10 – 4 x 50 m- Staffel

Die siegreiche 4x50 m Staffel der Altersklasse M12 mit v.l.n.r. Moritz Schuster Waldenburg, Simon Rösch und Simon Rehrauer beide Niedernhall, und Heiko Himmel Ingelfingen

BG 29.04.013

Das schlechte Wetter beindruckte nur die Kampfrichter, die Springerinnen nicht

Saisoneröffnung: Franken Sprung-Cup in Bitzfeld am 27.04.2013

 

Dass Leichtathleten auch bei schlechtem Wetter gute Leistungen bringen können, das hat sich beim Franken Sprung - Cup beim TSV Bitzfeld gezeigt. Trotz schlechter Wetteraussichten hatten sich 90 Athleten aus insgesamt 18 Vereinen der Region Franken für den Cup in Bitzfeld angemeldet. Es gab dann auch den befürchteten Regen Samstag aber zur Überraschung auch noch etliche Nachmeldungen, und so versuchten sich fast 100 Leichtathleten von den kleinen U8 bis zu den Seniorinnen und Senioren im Weit- und Hochsprung. Aus der Kombination von Weit-und Hochsprungergebniss wird nach der LA-Punkteregel der jeweilige Frankenmeister ermittelt. Und die Hohenloher Athleten konnten sich gegen die teilweise hochklassige Konkurrenz aus Crailsheim, Neckarsulm, Schwäbisch Hall Brackenheim oder Heilbronn gut in Szene setzen. Es gab einige Franken-Titel für die Hohenloher, und die Leistungen waren trotz des regnerischen und kalten Wetters doch erstaunlich.

So wurde der Hochsprung bei den älteren Klassen erst bei in einem Zweikampf des U 20 Springers Michael Grimmeisen aus Neckarsulm und Lukas Förnzler vom TSV Bitzfeld bei 1,76 m beendet. Bei den U 18 Mädels lieferten sich Michele Reck aus Biberach und Anna Bühler aus Forchtenberg auch einen packenden Kampf, den beide mit übersprungenen 1,56 m abschlossen. Der Künzelsauer Übungsleiter Michael von Rüden schaffte für seine Akl. mit 1,60 m die Qualifikation für die deutschen Senioren-meisterschaften. Und bei den M11 siegte Simon Rehrauer von TSV Niedernhall. Mit gleicher Höhe von 1,28 m gewann Jana Eichholz aus Ingelfingen die W13. Bei den Jungs M13 machte Noah Ochs vom TSV Bitzfeld mit erstaunlichen 1,40m auf sich aufmerksam.

Mit 4,26 m gewann Hannah Zirkler aus Beilstein den W11 er Weitsprung, und der 12 Jährige Lukas Drach von der WGL SHA sprang 4,80 m weit. Mit 4,69m zu 5,28 m endete der Weitsprung der 16 jährigen Mädels zwischen Lena Föll aus Künzelsau und Anna Bühler von der TG Forchtenberg zu Gunsten der letztjährigen Württem-bergischen Landesmeisterin Anna. Die weitesten Sprünge auf ca 6 m zu gab es aber wieder beim Duell Lukas gegen Michael, wobei Michael Grimmeisen seinen weitesten mit 5,87 m hatte, von Lukas Förnzler aber im letzten Versuch noch mit 6,03 m übertroffen wurde.

 

Für den Hohenlohekreis holten sich folgende Teilnehmer den Sprungcup Titel (da die Ergebnisliste noch nicht online ist sind die Angaben aus dem Gedächtnis des Verfassers, und hoffentlich vollständig): M 11 Sieger war Simon Rehrauer TSV Niedernhall, W13 Jana Eichholz aus Ingelfingen, W15 Tamara Henkel aus Bitzfeld, und bei den 16 jährigen Mädchen gewann Anna Bühler aus Forchtenberg. Die beiden Übungsleiter des TSV Bitzfeld Melanie Schilling und Lukas Förnzler siegten in der Klasse der Seniorinnen und der Männer.

MF 28.04.013

Katharina Mähring erhält den Molly-Schauffele Preis des WLV


Der Kreiswaldlauf in Forchtenberg war jedoch der erste Wett-kampfort für etliche Bitzfelder Starter. Trotz Absage von 5 Teilnehmern , konnten die verbliebenen 8 noch 4 Kreismeister-titel für sich verbuchen. Gleich zu Beginn siegte Ina Klaiber in der Klasse W06 wobei Sie in 3.18 min Ihre Seerunde um den Schleierhofer See absolvierte. In der Klasse W10 war ihre Schwester Mona dann auch nicht zu schlagen. Anne Kathrin Weiss siegte in der Klasse W 15 , da waren schon 2 Runden zu laufen. 3250 m für Melanie Schilling in der Klasse W 40 bedeuteten Platz 1. Und Kevin Würth belegte in derKlasse U18 Platz 2, wie auch Lena Schilling in der Klasse W13. Platz 4 belegte Max Schilling in der Klasse M 10 sowie Philpp Weiss in der Klasse M 12 in der sein Bruder Jan Martin den 7. Platz belegte. Paralell dazu waren Hannah Ehmann und Katharina Mähring beim Werfertag in Schrozberg, wobei Hannah 3x startete und drei mal Erste in Ihrer Akl. wurde. Bei 2 Disziplienen war Katharina am Start, die Ihre Akl. souverän gewann, und Ihre Führung in der Gesamtwertung ausbaute.

 

Zuvor hatte Katharina jedoch einen ganz besonderen Termin. Im Rahmen der WLV Frühjahrstagung in Stuttgart am Samstag morgen wurde sie vor dem versammelten Verbandsrat geehrt. Durch das WLV Präsidium wurde sie als beste Jugend Werferin für 2012 in Württemberg ausgezeichnet. Sie erhielt aus den Händen von WLV Präsident Jürgen Scholz den renomierten und begehrten Molly-Schauffele Preis. In seiner ausführlichen Laudatio würdigte Jugendwart Günter Mayer die Leistungen unseres Wurftalents, und sagte der stolzen Athletin noch eine erfolgreiche Zukunft voraus. Herzlichen Glückwunsch an Katharina zu dieser hohen Auszeichnung.

 

Aber Katharina ruht sich nicht auf solchen Lorbeeren aus. Gleich am Sonntag startete sie beim Metzinger Werfertag, wobei Sie mit dem Diskus und der 4 kg Kugel im Top 10er Feld dieses Meetings am Start war und mit Ihren erzielten Leistungen auch hier den TSV Bitzfeld erneut auf Landesebene erfolgreich repräsentierte.

Katharina mit Markus Reischle und WLV Jugendwart Günter Mayer

 MF 13.04.2013

Verabschiedung von Günter Grieshaber

 

Arbeitsreiches Wochenende für die Leichtathletikabteilung. Am Freitag waren viele Leichtathleten bei der Jahreshauptver-sammlung des Gesamtvereins , um Ihre Ehrungen durch die Gemeinde , stellvertretend durch Bernd Geistler entgegen zu nehmen.

 

Aber auch der seitherige Abteilungsleiter der LA stand im Mittelpunkt. Denn die Leichtathletik in Bitzfeld hat für die meisten Menschen nur ein Gesicht: Das von Günter Grieshaber. 84 Jahre zählt er mittlerweile, 60 davon ist er Mitglied im TSV, 20 Jahre war er Vorsitzender des großen Sportvereins. Seit schon wieder 15 Jahren ist er Ehrenvorsitzender des Vereins. Die Leichtathletik ist Günter Grieshaber besonders wichtig. Ihr Abteilungsleiter war er bis zur Jahreshauptversammlung. Da hat er die Aufgaben in jüngere Hände übergeben. Seine Kompetenz, seine Fähigkeiten, Talente zu erkennen und zu fördern, sein Wissen, seine Begeisterungsfähigkeit und seine Bereitschaft, Wochenende um Wochenende mit seinen Schützlingen auf dem Sportplatz zu verbringen, wird von allen geschätzt. Und die ganze Abteilung hofft, ihn trotz des Stabwechsels zum Training und bei den Wettkämpfen in der Halle und auf dem Sportplatz noch oft anzutreffen.

 

Unter seiner bewährten Regie fand dann gleich am Sonntag das mittlerweile 15. Hallenmeeting in der Brettachtalhalle statt. Viele junge Leichtathleten aus nah und fern kämpften in den klassischen Disziplienen Sprint Sprung und Kugelstoßen, sowie in den neuen Kinderleichtathletikwettbewerben um Urkunden und Medaillen. Ein von den zahlreichen Zuschauern zu Recht bejubeltes Hallensportfest, das für die Leichtathletik eine sehr gute Werbung darstellte. Die Leichtatletikabteilung dankt allen , die zum Gelingen dieses Events beigetragen haben. Viele 1.Plätze und Topp-Platzierungen gingen auch an unsere TSV Starter, eine detailierte Ergebnisliste gibt’s im nächsten Blättle.

Günter Grieshaber bei seiner Verabschiedung als LA Abteilungsleiter

MF 15.03.2013

Besucher:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Manfred Förnzler